HERZLICHE EINLADUNG

VERNISSAGE: Sonntag, 29. September um 11:30 Uhr

Zur Einführung redet Prof. Robert Fleck,
Professor für Kunst und Öffentlichkeit der Kunstakademie Düsseldorf

TEILNEHMER*INNEN
Wolfgang D. Adam . Stefanie Aselmann . Ji-Hyun Bae . Valerij Baratheli . Carlota Carbonell Valero . Andrzej Cisowski . Juan Collantes . Joanna Danovska . Antje Dorn . Franz Engler . Sylwia Graya . Cosima Hawemann . Christian Heilig . Gudrun Hermen . Andrea C. Hoffer . Ewa Jaczynska . Gesine Kikol . Robert Klümpen . Bettina Kohrs . Christian Korda . Sybille Kroos . Chidi Kwubiri . Alexandre Magno . Benjamin Nachtwey . Stefan Noss . Wolfgang Pilz . Christiane Rasch . Michael Recht . Christine Reifenberger . Katrin Roeber . Römer + Römer . Marina Sailer . Ekatherina Savtchenko . Claudia Schauerte . Nikita Schmitz . Carrie Stubbs . Susanne S. D. Themlitz . Lubomir Typlt . Valeriano . Anna Vilents . Grzegorz Waliczek . Yunong Wang . Xin Zhou

Ausstellungsdauer: 
“Blue is Hot and Red is Cold”
29. September – 3. November 2019
Dienstag bis Sonntag 15 – 19 Uhr

Kultur Bahnhof Eller
Vennhauser Allee 89
40229 Düsseldorf

A.R. Penck (* 5.10.1939 in Dresden; † 2.5.2017 in Zürich) war von 1989 – 2005 Professor an der Kunstakademie Düsseldorf.

Ein Jahr nach seinem Tod haben sich seine ehemaligen Studierenden auf Initiative von Joanna Danovska, seine Meisterschülerin, zusammen gefunden um eine gemeinsame Ausstellung anlässlich seines 80. Geburtstags zu planen.

Mittlerweile leben viele Mitglieder der von Anfang an stark internationalen Klasse wieder im Ausland, wie Brasilien, Japan oder Osteuropa, und tragen die Inhalte von Pencks Lehre durch ihre Arbeiten weiter in die Welt. Nun kommen durch das Projekt alle vor Ort neu zusammen und lassen die frühere Penck-Klasse wieder lebendig werden.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++