About

Gesine Kikol hat Freie Kunst / Malerei an der Kunstakademie Düsseldorf studiert.
Ihr Studium schloß sie 2006 als Meisterschülerin von Jörg Immendorff mit dem Akademiebrief ab.
Sie war Gasthörerin bei A.R. Penck und Daniel Richter an der UdK Berlin.

Seit 2008 arbeitet sie an verschiedenen Hochschulen als Dozentin für Malerei, unter anderem
von 2013 bis 2015 im Orientierungsbereich der Kunstakademie Düsseldorf und seit 2014 an der Universität zu Köln.

Gesine Kikol lebt und arbeitet in Düsseldorf.

Gesine Kikol beschäftigt sich in Ihrer Malerei mit den Themen Leben, Lust und Vergänglichkeit, mit Liebe und Tod, also Eros und Thanatos. Beides ist untrennbar miteinander verbunden und voneinander durchwirkt, Liebe erzeugt Leben, und das Leben beinhaltet von Anfang an die eigene Vergänglichkeit und nähert sich unaufhaltsam dem Tod. Bei aller Tiefe und Ernsthaftigkeit gibt es humorvolle Momente, wie die Szenen mit Eichhörnchen, fetten Kröten oder Hasen, die sich intensiv um ihre Arterhaltung kümmern. 
Tatjana Nicholson, 2021

VIDEOS:

Düsseldorfer KünstlerInnen im Porträt: 
Ein Projekt von Emmanuel Mir und Lars Klostermann
Webseite PPPortait
3 min 40, 2020

Einblick in meine Arbeit als Dozentin für Malerei
am Institut für Kunst und Kunsttheorie,
Humanwissenschaftliche Fakultät, Universität zu Köln, 2020
Instagram TV
3 min 15, 2020

INTERVIEWS:

Im Gespräch mit Maren Knapp von Art Apart Gallery, 2020
www.art-apart.gallery
Download als PDF:

Frauenkulturbüro NRW (zur Wahl in den Vorstand), 2021
in Produktion

PRESSE:

Serie: „Mein Leben im Lockdown“ von Holger Lodahl
„Melancholische Stimmung einer Malerin“
Rheinische Post, 16.12.2020
RP-ePaper, 16.12.2020 digitale Version
Download als PDF:

„Corona Statements“ 
http://www.arttourist.com/kunst/coronaesgehtwas/kuensterliste/gesine-kikol.html
Arttourist, ART CITIES IN EUROPE, Februar 2021
Download als PDF:

„Liebesbilder zum Valentinstag“
https://www.nrz.de/staedte/duesseldorf/valentinstag-in-duesseldorf-trotz-corona-alles-fuer-verliebte-id231544215.html
NRZ, 12.02.2021, von Pamela Broszat

MIGLIEDSCHAFTEN

Frauenkulturbüro NRW, Vorstand // Webseite Frauenkulturbüro
Künstlerverein Malkasten, Düsseldorf // Webseite Malkasten
Verein der Düsseldorfer Künstler, VdDK1844 // Webseite VdDK1884
Nails Projectroom, Düsseldorf, Gründungsmitglied // Webseite Nails
Culture is Female, Member of the Team // Instagram und Clubhouse
VG Bild-Kunst, Bonn // Webseite VG Bild-Kunst

CULTURE IS FEMALE _ Der Club
Frauen in Kunst und Kultur

Wir treffen uns jeden Dienstag Abend auf Clubhouse mit neuen Frauen aus unterschiedlichen Disziplinen der Kunst- und Kulturbranche um 19:30 Uhr für einen 60- bis 90-minütigen Talk. 
Die Akteurinnen erzählen ihre Erfahrungen und Herausforderungen aus ihrem Alltag und ihrem Berufsleben, sie teilen ihr Wissen, ermutigen und inspirieren uns. 
Wir machen Clubhouse-Exhibitions, Open Stages und zahlreiche Talks. Unsere Gesprächsbasis ist Wertschätzung und Toleranz. 
Das Ziel des Clubs ist es, ein Netzwerk aufzubauen, das Frauen aus Kunst und Kultur sichtbar und hörbar macht, sie für Projekte zusammen bringt und ermutigen soll eine eigene Stimme zu entwickeln. 
Danach gibt es eine „Afterhour“ für die Mitglieder des Clubs „Culture is Female“: hier pitchen wir unsere Projekte, feiern unsere Erfolge und reflektieren den Abend. 
Culture Is Female, Jennifer Lopez Ayala, Johanna Reich, Gesine Kikol, Maren Knapp-Voith, April 2021
https://www.instagram.com/culture.is.female/
und auf Clubhouse: Club „Culture is Female“

GENESIS NFT

„Endless Love“, 2021, animiertes GIF, Endlosschleife
Bildgröße: 1280 x 1025 Pixel, 1,2 MB
Farbraum: RGB
Collection von 50 Stück
Zu erwerben auf https://wax.atomichub.io/profile/znjtw.wam

PROJEKT DER EHEMALIGEN KLASSE A.R. PENCK
Kunstakademie Düsseldorf
A.R. Penck (* 1939 in Dresden, † 2017 in Zürich) lehrte von 1989 bis 2005
Freie Grafik und Malerei an der Kunstakademie Düsseldorf.
1999 – 2000 Gaststudium bei Professor A.R. Penck, Kunstakademie Düsseldorf
seit 2019 gemeinsame Gruppenausstellungen der ehemaligen Klasse im In- und Ausland
Klassen-Homepage:
https://klassearpenck.wordpress.com

Klassen-Katalog:
Ein Katalog über A.R. Penck als Professor und seine Lehre an der Kunstakademie Düsseldorf
mit seiner Klasse ist in Produktion und erscheint im Herbst 2021 im Verlag Kettler.
Gezeigt werden noch nie veröffentlichte Fotos aus privaten Archiven der Studierenden,
sowie persönliche Handzeichnungen und Briefe von Penck aus dem Akademie-Kontext.
Mit Texten von Robert Fleck, Professor für Kunst und Öffentlichkeit, Kunstakademie Düsseldorf,
Gregor Jansen, Direktor Kunsthalle Düsseldorf, Prof. Dr. Dieter Ronte, Kunsthistoriker, und anderen.

TEXTE

„Liebeshütten und Eichhörnchen“
zu den aktuelle Bildern für den Katalog „Gesine Kikol, Bilder 2019 – 2021“
Robert Fleck, 2021
Professor für Kunst und Öffentlichkeit an der Kunstakademie Düsseldorf

„Down by the Lake“
Martin Berke, 2019
Ausstellung in Haihara, Tampere, Finnland

„Down by the Lake“ (english version)
Martin Berke, 2019
Haihara, Tampere, Finnland

„Down by the Lake“ (Finnische Version / Suomenkielinen versio)
Martin Berke, 2019
Haihara, Tampere, Finnland

„Totale Vanitas. Yeah!“
Dr. Lydia Thorn Wickert, 2016
Ausstellung im Art Hotel Braun, Kirchheimbolanden

„Im Garten der Lüste“
Günter Minas, 2016
Kunstraum Holzmann, Kirchheimbolanden

„Elfenbeinhütte“
Dagmar Schmidla, 2014
Ausstellung Galerie Schmidla, Köln

„Ich weiss nicht, was soll es bedeuten…“
Prof. Dr. Gabriele Oberreuter, 2013
Kunstverein Linz am Rhein

„I never promised you a rose garden“
Dagmar Schmidla, 2009
Ausstellung Galerie Schmidla, Köln

„Der Elch ist tot“
Regina Matthes, 2008
Ausstellung Galerie Kunstradar, Düsseldorf

„Heimat auf der Leinwand“
Holger Lodahl, 2008
Rheinische Post, Düsseldorf